Mechthild Heil MdB (CDU) macht auf neue Möglichkeiten für gesellschaftliches Engagement aufmerksam — Bundesfreiwilligendienst im THW: Jetzt bewerben!

Das Tech­nis­che Hil­f­swerk (THW) bietet ab Herb­st 2019 jährlich bun­desweit bis zu 2.000 Bun­des­frei­willi­gen­di­enst-Plätze an. Damit ermöglicht es sowohl jun­gen als auch lebenser­fahre­nen Men­schen, in einem ein­jähri­gen Engage­ment neue Per­spek­tiv­en zu ent­deck­en und sich per­sön­lich weit­erzuen­twick­eln. Hier­auf macht jet­zt die CDU-Bun­destagsab­ge­ord­nete Mechthild Heil aufmerk­sam. „Wir haben im Deutschen Bun­destag mit den Beratun­gen zum Bun­de­shaushalt 2019 im let­zten Herb­st den Weg zu dieser Entwick­lung frei gemacht,“ so die Par­la­men­tari­erin.

Ich würde mich freuen, wenn viele Men­schen aller Alters­grup­pen von diesem Ange­bot Gebrauch machen, um das THW ken­nen­zuler­nen und bei sein­er Hil­fe für andere zu unter­stützen“, betont Heil. Mit­machen kön­nen alle, die ihre Vol­lzeitschulpflicht erfüllt haben. Junge Men­schen zum Beispiel find­en im Bun­des­frei­willi­gen­di­enst (BFD) beru­fliche Ori­en­tierung. Sie kön­nen entwed­er erste Arbeit­ser­fahrun­gen sam­meln oder erweit­ern, indem sie die bre­it­en ehre­namtlichen und haup­tamtlichen Auf­gaben­felder des THW als Ein­sat­zor­gan­i­sa­tion des Bun­des ken­nen­ler­nen. Außer­dem haben alle Bun­des­frei­willi­gen­di­en­stleis­ten­den im THW ab Herb­st 2019 die Möglichkeit, eine voll­ständi­ge THW-Grun­daus­bil­dung abzuschließen. Natür­lich kön­nen alle Men­schen, die einen BFD absolvieren, gle­ichzeit­ig ehre­namtlich im THW mit­machen.

Frei­williges Engage­ment macht zufrieden, fördert die per­sön­liche Entwick­lung und stärkt die Gemein­schaft. Und diese gesellschaftliche Beteili­gung und Mit­gestal­tung liegt in der „DNA“ des THW. Durch die Erweiterung des Bun­des­frei­willi­gen­di­en­stes in der Bun­de­sanstalt THW tun sich große Chan­cen auf: Vor allem junge Men­schen haben ver­stärkt die Möglichkeit, die span­nen­den Inhalte eines Engage­ments im Katas­tro­phen­schutz ken­nen zu ler­nen. Das THW möchte die per­sön­liche und beru­fliche Entwick­lung der Bun­des­frei­willi­gen­di­en­stleis­ten­den fördern und gle­ichzeit­ig die Men­schen an das bürg­er­schaftliche Engage­ment her­an­führen und dafür begeis­tern. Das Zusam­men­spiel dieser bei­den Aspek­te wird zum Anreiz und damit zum erfol­gre­ichen Ver­lauf des Bun­des­frei­willi­gen­di­en­stes im THW beitra­gen.

Inter­essen­ten am Bun­des­frei­willi­gen­di­enst im THW kön­nen sich unter www.entdecke-bufdi.de näher informieren.