30. Dezem­ber 2019

Mechthild Heil MdB (CDU) besuchte Studenten der Uni Koblenz – Erfolgreiches Modellprojekt an der Grundschule Grafschaft-Leimersdorf: Ernährungs- und Verbraucherbildung mehr in den Fokus rücken

Die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Frau Mecht­hild Heil, ihres Zei­chens lan­ge Verbraucherschutz­beauftragte der CDU/CSU Bun­des­tags­frak­ti­on, besuch­te jetzt den Mas­ter­kurs des Faches „Ernäh­rung und Ver­brau­cher­bil­dung“ (EVB) an der Uni­ver­si­tät Koblenz-Lan­d­au, Cam­pus Koblenz. Zusam­men mit den Stu­die­ren­den, der aka­de­mi­schen Direk­to­rin Dr. Michae­la Schlich und ihrem Mit­ar­bei­ter Mar­cel Wer­ner aus fand ein reger Aus­tausch bezüg­lich des Ver­brau­cher­schut­zes, des Stu­di­en­gan­ges „EVB“ und des Schul­fa­ches „Haus­wirt­schaft und Sozia­les“ (HuS) statt.
Der Stu­di­en­gang „Ernäh­rung und Ver­brau­cher­bil­dung“ ist einer von drei Schwer­punk­ten des Stu­di­en­fa­ches „Wirt­schaft und Arbeit“ für zukünf­ti­ge Leh­rer an Real­schu­len Plus. Lei­der wer­den nur etwa 15 Pro­zent der Schü­le­rin­nen und Schü­ler in Rhein­­land-Pfalz im Fach HuS unter­rich­tet, da dies nur ein Wahl­pflicht­fach an Real­schu­len Plus ist. Dabei sind vie­le The­men­be­rei­che zur­zeit in aller Mun­de, wie Nach­hal­tig­keit, Res­sour­cen­ma­nage­ment und Ernäh­rung. Auch Schü­le­rin­nen und Schü­ler sind, so Mar­cel Wer­ner, an die­sen The­men inter­es­siert und möch­ten dar­über etwas lernen.
In der Grund­schu­le Graf­­schaft-Lei­­mer­s­­dorf hat­ten die Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten im letz­ten Semes­ter bereits Pro­jek­te in der Pra­xis durch­ge­führt. In Zusam­men­ar­beit mit dem dor­ti­gen Lehr­per­so­nal wur­den die­se Unter­richts­stun­den dort durch­ge­führt. Die Reso­nanz sowohl der Schü­ler, als auch der Leh­rer war sehr posi­tiv. Des­halb wird auch die­ses Jahr wie­der mit finan­zi­el­ler Unter­stüt­zung der Klaus-Ber­t­­gen-Sti­f­­tung ein sol­ches Pro­jekt durch­ge­führt, dies­mal in einem Hort in Koblenz-Aster­stein mit Schü­lern der 1. bis 4. Klas­sen­stu­fe. Am Ende waren alle Betei­lig­ten die­ser Dis­kus­si­ons­run­de einig dar­über, dass Ernäh­­rungs- und Ver­brau­cher­bil­dung an Schu­len und an Uni­ver­si­tä­ten in Deutsch­land mehr geför­dert wer­den muss.