23. Febru­ar 2021

Mechthild Heil MdB (CDU): Jetzt mitmachen bei der Landfrauenstudie des Bundeslandwirtschaftsministeriums

Wie leben und arbei­ten Frau­en in der Land­wirt­schaft? Damit beschäf­tigt sich eine gro­ße, bun­des­wei­te Stu­die, die Bun­des­mi­nis­te­rin Julia Klöck­ner in Auf­trag gege­ben hat. Ziel ist, die sozia­le und wirt­schaft­li­che Situa­ti­on von Frau­en auf dem Land zu unter­su­chen und einen Ein­blick in ihre tat­säch­li­che Arbeits- und Lebens­si­tua­ti­on auf land­wirt­schaft­li­chen Betrie­ben zu geben. Die Unter­su­chung wird vom Thü­­nen-Insti­­tut in Braun­schweig und der Uni­ver­si­tät Göt­tin­gen durch­ge­führt. Der Deut­sche Land­Frau­en­ver­band ist Kooperationspartner.

Die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­ort­d­­ne­­te Mecht­hild Heil ruft alle Frau­en auf, die auf land­wirt­schaft­li­chen Betrie­ben arbei­ten oder leben, sich unter dem fol­gen­den Link an der Stu­die zu betei­li­gen: https://www.frauenlebenlandwirtschaft.de/uc/2020.

Mit­ma­chen kön­nen Betriebs­lei­te­rin­nen, Geschäfts­füh­re­rin­nen, mit­ar­bei­ten­de Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge oder Ange­stell­te sein. Aber auch Frau­en, die auf einem Hof leben, kön­nen mit­ma­chen, eben­so wie Alten­tei­le­rin­nen und ehe­ma­li­ge land­wirt­schaft­li­che Ange­stell­te. Die Umfra­ge läuft noch bis Mit­te April die­ses Jah­res. Die Ergeb­nis­se des For­schungs­pro­jek­tes tra­gen dazu bei, die Belan­ge von Frau­en in der Land­wirt­schaft sicht­ba­rer zu machen, die Viel­falt ihrer Lebens­ent­wür­fe abzu­bil­den und ihren For­de­run­gen Wahr­nehm­bar­keit und Raum zu geben. Die Daten und Fak­ten sol­len die Basis lie­fern, um die Inter­es­sen der Frau­en in der Land­wirt­schaft bes­ser berück­sich­ti­gen und för­dern zu kön­nen, so die CDU-Parlamentarierin.