20. Juli 2022

Mechthild Heil MdB (CDU) lädt Familien aus der Region dazu ein, Jugendlichen den Aufenthalt in Ahrweiler zu ermöglichen: Gasteltern für Jugendliche aus den USA gesucht

Eine Rei­se in ein neu­es Land, in eine neue Kul­tur ist ein Aben­teu­er, das jedes Jahr 350 jun­ge US-Ame­­ri­­ka­­ner im Rah­men des Par­la­men­ta­ri­schen Paten­­schafts-Pro­­­gramms wagen. Aber ohne die gro­ße Bereit­schaft vie­ler Gast­fa­mi­li­en, die die Schü­ler herz­lich in ihrem eige­nen Zuhau­se auf­neh­men, könn­te die­ses Aben­teu­er nicht statt­fin­den“, beton­te die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil und lädt Fami­li­en aus der Regi­on dazu ein, Jugend­li­chen den Auf­ent­halt in Ahr­wei­ler zu ermög­li­chen. Die­ser Schü­ler­aus­tausch sei sowohl für die Sti­pen­dia­ten als auch für die Gast­fa­mi­li­en eine unge­mei­ne Berei­che­rung. „Das stel­le ich bei jedem Gespräch mit den Schü­le­rin­nen und Schü­lern fest“, so Heil weiter.

Das Sti­pen­di­en­pro­gramm zwi­schen dem Deut­schen Bun­des­ta­ges und dem US-Kon­­gress ermög­licht den Aus­tausch­schü­lern, ein Schul­jahr in Deutsch­land zu ver­brin­gen und Land und Leu­te bes­ser ken­nen zu ler­nen. Dabei wer­den sie von ihren deut­schen Paten­ab­ge­ord­ne­ten unter­stützt. Im Sep­tem­ber star­ten die nächs­ten Sti­pen­dia­ten in ihren Schü­ler­aus­tausch. Die Jugend­li­chen leben in Gast­fa­mi­li­en und besu­chen wei­ter­füh­ren­de Schu­len. Eini­ge der 15- bis 18-jäh­­ri­­gen Schü­ler suchen der­zeit noch nach Fami­li­en, die sie in ihrem Zuhau­se will­kom­men hei­ßen möch­ten. Paa­re, Fami­li­en mit Kin­dern, Allein­er­zie­hen­de oder auch Rent­ner sind glei­cher­ma­ßen als Gast­ge­ber will­kom­men. Wich­tig sind vor allem Zeit und Neu­gier, das Gast­kind ken­nen­zu­ler­nen und in die Fami­lie zu integrieren.

Das Sti­pen­di­en­pro­gramm för­dert auf ame­ri­ka­ni­scher und auf deut­scher Sei­te Welt­of­fen­heit und kul­tu­rel­len Aus­tausch. Fami­li­en, die einen Schü­ler bei sich auf­neh­men wol­len, kön­nen sich an den gemein­nüt­zi­gen Ver­ein Part­ners­hip Inter­na­tio­nal e.V. wen­den, per E‑Mail an office@partnership.de oder tele­fo­nisch unter (0221) 913 97 33. Der Ver­ein betreut ab Som­mer ins­ge­samt 50 Sti­pen­dia­ten des Par­la­men­ta­ri­schen Paten­­schafts-Pro­­­gramms aus den ame­ri­ka­ni­schen Bun­des­staa­ten Kan­sas, Texas, Min­ne­so­ta, Utah, Colo­ra­do, Ari­zo­na, Wyo­ming und Oklahoma.